STARTSEITE  |  WIR ÜBER UNS  |  TERMINE  |  KONTAKT

Gelenkklassen

Alle fünften Klassen im bayerischen Schulsystem sind Gelenkklassen. Bei jedem Schüler, der von der Grundschule in eine weiterführende Schulart (Mittelschule, Realschule, Gymnasium) gewechselt hat, können seine Eltern dabei unterstützt werden, die getroffene Übertritts-Entscheidung noch einmal zu überdenken und zu "reflektieren".

Abgeordnete Grundschullehrkräfte als Lotsen in den staatlichen Realschulen und Gymnasien bzw. als Fachlehrer in den Mittelschulen sollen den erfolgten Übertritt kindgerechter gestalten.

Individuelle Beratungsmöglichkeiten durch Lehrkräfte, Fachlehrer, Beratungslehrer, Psychologen etc. in Sprechstunden, an Elternsprechtagen und nach persönlichen Vereinbarungen sind vorgesehen. Damit nicht genug: Jede Gelenkklasse verfolgt Förderziele. Die wichtigsten sind das Erreichen des erfolgreichen Klassenabschluss und/oder der aufsteigende Übertritt in eine andere Schulart (also in die Klasse 6). Dafür wurden Fördermaßnahmen entwickelt, damit jeder Schüler bedarfsorientiert sein entsprechendes Ergänzungsmodul zum Unterricht erhält. Nachlesen kann man das Ganze unter www.foerdern-individuell.de.

Das bedeutet aber nicht, dass Schule verantwortlich für den Lernerfolg seiner Schüler zeichnet.


Stand: 03.01.2012

am 03.05.2017
Meinungsaustausch



[21.11.2015]
Wir über uns



107 Besucher
seit dem 18.06.2012